Dienstag, 25-07-2017, 20:36
Bauen und Wohnen in der Stadt Aub



Richtlinien der Stadt Aub zur Förderung des Wohnungsbaus durch die Gewährung von Zuschüssen für den Erwerb durch Kauf oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum in Aub mit Ortsteilen Beschluss vom 04.07.2011

Ziel der Förderung
ist die Ansiedlung und der Verbleib von Familien mit Kindern in Aub mit Ortsteilen.
Familien im Sinne der Bestimmungen sind auch Alleinerziehende mit Kindern oder Personen, die in eheähnlichen Gemeinschaften leben und Kinder haben.

Die Förderung erfolgt durch Gewährung eines einmaligen Zuschusses zur Abdeckung eines entsprechenden Teiles der Neubau- bzw. Erwerbskosten der zu fördernden Maßnahme auf der Grundlage des Art 22 Gemeindeordnung. Sie dient der Erreichung kommunaler Entwicklungsziele.

Bei der Förderung handelt es sich um keine öffentlichen Mittel im Sinne des Wohraumförderungsgesetzes (WoFG) oder der Städtebauförderung. Diese Fördermöglichkeiten bleiben neben der Förderung durch die Stadt Aub weiter bestehen.

Der Zuschuss orientiert sich an der Anzahl der Kinder in einem gemeinsamen Haushalt.

5.000 € bei einem Kind
10.000 € bei zwei Kindern
15.000 € bei drei Kindern.

Für jedes weitere Kind bis zur Gesamtzahl von 6 Kindern erhält der Erwerber weitere 5.000 €.
Der Höchstbetrag der Förderung beträgt demnach 30.000 Euro je Familie.
Die Förderberechtigten erhalten pro Kind 5.000 € verteilt auf einen Zeitraum von 5 Jahren.

Die Auszahlung beginnt nach Ablauf eines Jahres, nachdem die Familie melderechtlich mit Hauptwohnsitz zugezogen ist.
Die Zahlung der Förderraten wird für den Fall unterbrochen, in dem die Nutzung der Wohnräume melderechtlich mit Hauptwohnsitz aufgegeben wird.

Voraussetzungen im Einzelnen:
Eigentum des Wohnanwesens oder des Bauplatzes
Nachweis: Auszug aus dem Grundbuch vor Auszahlung
Selbst genutztes Anwesen
Nachweis: Meldebescheinigung mit Datum des Zuzuges
Für den Fall, dass ein bestehendes Wohnhaus käuflich erworben wird,
muss der Förderantrag vor Abschluss des Kaufvertrages bei Stadt Aub eingereicht worden sein.

Sollte der Antragsteller bereits einen Bauplatz besitzen und sich entschließen, ein Wohnhaus zu errichten, muss der Föderantrag vor Erteilung der Baugenehmigung eingegangen sein.

Anzahl der Kinder
Nachweis: Kindergeld nach Bundeskindergeldgesetz zum Zeitpunkt der Antragstellung
Hinsichtlich der Kindergeldgrenze wird auf die zum Zeitpunkt der Antragstellung geltende gesetzliche Regelung abgestellt.
Für die Berechnung der Kinderzahl ist der Tag des Kaufvertragsabschlusses oder der Beginn der Baumaßnahme maßgebend.
Erhöht sich die Kinderzahl innerhalb von 12 Monaten ab Antragstellung, so erhöht sich auch der Förderbetrag.


Allgemeine Voraussetzungen:
Eine Förderung ist nur im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel möglich.
Die Stadt Aub stellt jährlich Mittel in Höhe von max. 30.000 Euro zur Verfügung.
Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.
Die Förderung ist verbindlich nach Zustellung der Förderzusage und des Auszahlungsbescheides.

Antragsverfahren:

Schriftliche Antragstellung
Vorlage und Beratung im Stadtrat nach dem Grundsatz der Einzelfallentscheidung
Mitteilung der Förderzusage nach Maßgabe der Förderrichtlinien
Zustellung des Auszahlungsbescheides

Die vorgenannten Richtlinien treten mit dem 01.08.2011 in Kraft.
Damit verlieren die im Amtsblatt und im Internet veröffentlichten Regelungen zum Wohnbauförderprogramm vom 01.01.2008 ihre Gültigkeit

Suche

Wetter
Baldersheim
Burgerroth
Verwaltungsgemeinschaft Aub
Gelchsheim
Sonderhofen
Ritterspiele Aub
Musik in Fränkischen Spitalkirchen
Kunstprozession
"Weg der Kunigunde"
Gelchsheim Sonderhofen
Stadt-Aub.de Die offizielle Seite liefert Informationen über die Stadt und deren Verwaltung, das ansässige Gewerbe, Veranstaltungen und die Sehenswürdigkeiten Professionell IT Business Wir sind der richtige Ansprechpartner wenn es um Corporate Identity, Webdesign, Suchmaschinenoptimierung oder E-Mail Marketing geht. Die Firma PIT-Business (Inhaber Frank Dziamski) kann auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich Grafikdesign Programmierung zurückgreifen.