Samstag, 24-06-2017, 17:44
Burgerroth

HERZLICH
WILLKOMMEN
IN

ORTSANSICHT


Damit Sie wissen, wie Burgerroth aussieht, zeigen wir Ihnen hier erstmal die Vogelperspektive des kleinen Örtchens in Unterfranken bei Aub.
DAS GEMEINDEHAUS


Hier sehen Sie das Gemeindehaus, in dem sich die Kirchenverwaltung, die Jugend und Privatleute zum gemütlichen Beisammensein treffen. Der Jugendraum wurde im Juli 07 bei der Aktion „ 3 Tage Zeit für Helden“ von der Kolpingjugend Aub renoviert und kreativ gestaltet.
DIE PFARRKIRCHE


Es soll bereits früher in Burgerroth eine Pfarrei bestanden haben, darüber sind jedoch keine Urkunden vorhanden beziehungsweise auffindbar.
So ist auch die Bauzeit der ersten, 1453 bestehenden Pfarrkirche unbekannt. Der jetzige Kirchenbau stammt aus dem Jahr 1824, sie besteht aus einer einfachen rechteckigen Anlage, einen Eingezogener dreigeschossiger Westturm mit glockenförmigem Helm.
Einrichtung: Hochaltar mit originellen Seitenkulissen, klassizistisch um 1824 Kanzel Klassizistische Arbeit um 1824 mit hübsch dekoriertem Schalldeckel.
Taufstein Fuß und Schaft rund, Schale achteckig nach unten in Rundung übergehend.
DIE INNENEINRICHTUNG DER KIRCHE






Der Seitenaltar der Kirche, der den hl. Joseph darstellt. Daneben ist die Kanzel zu sehen.






Auf dem Hochaltar der St.- Andreas-Kirche ist der gekreuzigte Jesu zu sehen.
DIE KUNIGUNDENKAPELLE


Die nach der hl. Kunigunde benannte Kapelle, wurde im Jahr 1220 erbaut, 1614 renoviert unter Fürstbischof Echter und 1960 renoviert. Hierbei wurden ursprüngliche Teile des Gotteshauses wieder frei gelegt.
Die Sage der hl. Kunigunde besagt….
1220 hatte Kaiserin Kunigunde von Bamberg drei weiße Schleier von ihrem Schloss fliegen lassen. Ein Schleier landete in Bullenheim, der andere in Bamberg und der Dritte in Burgerroth.
Die Kaiserin gelobte, sie werde dort, wo die Schleier gefunden würden, Kapellen erbauen lassen.
In Burgerroth verfing sich der Schleier in der heute 1000-jährigen Linde. Die Bewohner von Buch wollten die Kapelle als Pfarrkirche haben und schafften die zugerichteten Steine in ihre Gemeinde. Aber am anderen Morgen waren sie immer wieder und auf unerklärliche Weise auf dem Altenberg.
Ein Zimmermann der dies nicht begreifen konnte, legte sich nachts in Buch zu den Steinen schlafen. Am nächsten Morgen befand er sich zusammen mit diesen, wieder auf dem Altenberg.
DER KUNIGUNDENSTEIN


An diesem Stein, soll die hl. Kunigunde bei der Kapellenweihe gebetet und ihre Knie in den Stein eingedrückt haben.
Suche

Wetter
Baldersheim
Burgerroth
Verwaltungsgemeinschaft Aub
Gelchsheim
Sonderhofen
Ritterspiele Aub
Musik in Fränkischen Spitalkirchen
Kunstprozession
"Weg der Kunigunde"
Gelchsheim Sonderhofen
Stadt-Aub.de Die offizielle Seite liefert Informationen über die Stadt und deren Verwaltung, das ansässige Gewerbe, Veranstaltungen und die Sehenswürdigkeiten Professionell IT Business Wir sind der richtige Ansprechpartner wenn es um Corporate Identity, Webdesign, Suchmaschinenoptimierung oder E-Mail Marketing geht. Die Firma PIT-Business (Inhaber Frank Dziamski) kann auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich Grafikdesign Programmierung zurückgreifen.